Direkt
Sie sind hier:Start//Indikatoren//Neobiota// Orconectes immunis (Hagen, 1870)

Orconectes immunis
(Hagen, 1870)

Kalikokrebs

Taxonomie

Klasse: Malacostraca
Ordnung: Eucarida (Decapoda)
Familie: Cambaridae

Verbreitung

Herkunftsgebiet:

Nordamerika

Status:

Aktuelle Verbreitung und Ausbreitungstendenz:

Oberrhein zwischen Baden-Baden und Mannheim

Nachweise (Jahr & Fundort):

Ausbreitungsfaktoren

Neben dem Import durch den Aquarienhandel wird außerdem die Zucht und Aussetzung als Fischköder durch Soldaten eines kanadischen Stützpunktes bei Baden-Söllingen diskutiert.

Ökologie

Temperaturtoleranz:

Wassertemperaturen >30°C werden toleriert, jedoch mit Einschränkungen für die Reproduktion (Optimum bei 25°C)

Beeinflussung durch den Klimawandel:

O. immunis könnte durch den Klimawandel profitieren.

Ernährungstyp:

Räuber und Sammler

Habitat-Präferenz:

lehmig/Schlammig, aber auch an Steinschüttungen (mit Vegetation), wenig Ansprüche an die Wasserqualität, toleriert auch niedrigen Sauerstoffgehalt

Strömungspräferenz:

stehend und langsam fließend

Bevorzugte Gewässertypen:

mittelgroße bis große Gewässer des Mittelgebirges

Interaktion mit indigenen Arten:

Im Rhein bei Karlsruhe sind seit dem Erscheinen von O. immunis die Populationen von O. limosus rückläufig. Diskutiert wird eine Verdrängung von O. limosus durch O. immunis, da dieser eine frühere Reproduktionsfähigkeit aufweist und Trockenperioden in gegrabenen Gängenüberdauern kann.

Durch die Einwanderung von invasiven Krebsarten ist zudem mit einem erhöhten Fraßdruck auf Invertebraten und Jungfische und mit einer größeren Habitatkonkurrenz mit heimischen Großkrebsen, Invertebraten und benthischen Fischen zu erwarten.

Des Weiteren besteht die Gefahr der Übertragung der Krebspest.

Literatur:


KLIWA – Fließgewässerbiologie und Klimawandel
Online: http://fliessgewaesserbiologie.kliwa.de/indikatoren/neobiota/orconectes-immunis/index.php
© 2017 - Datum: 23.10.2017